INTERREG-Ausschuss genehmigt drei deutsch-niederländische Projekte

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der euregio rhein-maas-nord
INTERREG-Ausschuss genehmigt drei deutsch-niederländische Projekte

In seiner Sitzung im Rathaus der Stadt Roermond (NL) hat der INTERREG-Ausschuss der euregio rhein-maas-nord am 28. Juni 2017 drei deutsch-niederländische Kooperationsprojekte genehmigt. Damit fließen ca. 75.000 € an Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung direkt an Vereine, Behörden und Unternehmen, die ein grenzüberschreitendes Projekt umsetzen, das den Bürgern im Grenzgebiet unmittelbar zu Gute kommt.

Genehmigt wurde das Projekt „Grenzgeschichten“, in dem die Gemeinde Niederkrüchten gemeinsam mit den beiden angrenzenden Gemeinden Roermond und Roerdalen die Bodendenkmäler im Gebiet „Elmpter Wald“ – „Lüsekamp“ – „De Meinweg“ für Touristen aufbereitet und diese kulturhistorischen Denkmäler gleichzeitig schützt. „Ja“, sagten die Mitglieder des INTERREG-Ausschusses auch zum Projekt „Radwege Venlo – Krefeld“, in dem diese beiden Kommunen mittels einer Machbarkeitsstudie das Potenzial für einen Radschnellweg zwischen Venlo und Krefeld erörtern möchten. Im Projekt „Lernen von den Nachbarn“, das der INTERREG-Ausschuss ebenfalls genehmigte, werden deutsche und niederländische Arbeitgeber und -nehmer für das Thema Arbeitssicherheit sensibilisiert und dazu motiviert, Praktiken im Bereich der Arbeitssicherheit untereinander auszutauschen und so voneinander zu lernen.

Diese genehmigten Projekte sind Teil des Rahmenprojekts „People to People“ der euregio rhein-maas-nord, über das grenzüberschreitende Projekte aus allen Themenbereichen auf eine unkomplizierte und schnelle Art gefördert werden können. Insgesamt stehen bis zum Jahr 2020 im Rahmenprojekt 1,8 Millionen € aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung für die Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in unserer Region zur Verfügung.

Die europäischen Fördermittel, die darauf abzielen, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit am Niederrhein und in Noord- und Midden-Limburg voranzutreiben, können kontinuierlich für die Unterstützung von grenzüberschreitenden Vorhaben bei der euregio rhein-maas-nord mit Sitz in Mönchengladbach beantragt werden. Hier können sich auch alle Interessenten über die Fördermöglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit informieren.