Organisation

Bereits seit 1978 setzt sich die euregio rhein-maas-nord dafür ein, den europäischen Integrationsprozess für die Bürger im Grenzgebiet spürbar zu machen. Sie hilft, das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschen und Niederländern zu verstärken, die Kontakte zu vertiefen und stimuliert auf verschiedenen Wegen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Die euregio rhein-maas-nord ist ein Zweckverband nach deutschem Recht. Die Mitgliedskörperschaften der euregio – deutsche und niederländische Kommunen und Handelskammern – arbeiten eng in Fachgremien zusammen und gestalten so das euregionale Geschehen im Interesse der Bürger mit. Darüber hinaus ist die euregio rhein-maas-nord Sprachrohr der Region im europäischen Kontext und nimmt am Erfahrungsaustausch mit anderen Euregios in Europa teil.

Haushaltsplan

Der Haushalt der euregio rhein-maas-nord gibt eine Übersicht über die zu erwartenden finanziellen und strukturellen Entwicklungen sowohl auf der Einnahmen- und Ausgabenseite. Das Budget der euregio rhein-maas-nord wird aus verschiedenen Einkunftsquellen zusammengesetzt. Den größten Anteil des Budgets bilden Kostenvergütungen und Zuschüssen der Europäischen Union, des Landes NRW und der Provinz Limburg. Einen weiteren Bestandteil des Budgets finanzieren die deutschen und niederländischen Mitglieds-Kommunen mit ihren Beiträgen.

Der Haushalt ist vollständig nach den Regeln des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) aufgestellt.

Download:
thumbnail of haushalt-2016   thumbnail of 1012526-euregio_ja-2015_original-version-endfassung

Fortfahren im Menü: